Riedel Wine Glass Company

Riedel Wine Glass Company

Claus Riedel ist es zu verdanken, dass die weltweite Gastronomie um eine entscheidende Facette des Genusses bereichert werden konnte. Claus Riedel setzte mit seinen Weingläsern der Serie Sommeliers, weltweit akzeptierte Maßstäbe in der Gourmetglas-Produktion. Entwickelt in Zusammenarbeit mit den führenden Sommeliers Italiens der 73er Jahre schuf Riedel die einflußreichste Gourmet-Glas-Serie.

Ausgehend von dieser Erkenntnis, und einer 300 Jahre alten Glashütten-Tradition verpflichtet, wurde bei Riedel das Genuß-Glas-Konzept mit dem Ziel perfektioniert, die einzigartigen Charaktere der unterschiedlichsten Weine dieser Welt gebührend zu würdigen.

Das Glas als Instrument

Ein Glas kann keine Wunder vollbringen, die Qualität des Weines ist die Basis und Voraussetzung, die ein Glas zu transportieren versucht. Um einen Wein visuell begutachten zu können bedarf es einem farblosen und ungeschmückten Glases, um Farbe, Klarheit und Konsistenz festzustellen. Das richtige Glas sorgt für den Gleichklang und Ausgewogenheit der Komponenten und ist verantwortlich für das harmonische Zusammenspiel von Frucht & Säure.

Riedel Sommeliers:

Sommeliers ist die erste Gourmetglas-Serie der Welt.

1973 hat Claus J. Riedel in Zusammenarbeit mit der italienischen Sommeliersvereinigung (ASI) die erste Gourmetglasserie der Welt in Orvieto präsentiert. Die Serie umfasste anfangs 10 Größen. Seit dieser Zeit hat sich die Welt des Weines grundlegend geändert. Neue Anbau-regionen und Kontinente produzieren heute Weine, die damals nicht existierten oder den Gourmets der Welt noch unbekannt waren. Riedel Sommeliers hat es sich zur Aufgabe gemacht, sich zu einer umfassenden, auf dem letzten Stand befindlichen "Vitrum-Vinothek" weiterzuentwickeln. Dank der globalen Nachfrage ist "Sommeliers" heuter der Weinglasmaßstab par excellence und die erfolgreichste handgemachte Glas-Serie der Welt. Jedes Glas ist eine Einzelanfertigung. Die Oberteil werde in Formen geblasen, Stiel und Boden nach von Hand geformt.

Mit den Serien Sommeliers Black Tie & Sommeliers Superleggero hat Riedel seine Sommeliers-Serie, um weitere Design-Elemente erweitert.

Riedel Performance:

Performance – die ultimativen Gläser für edle Weine.

Die neu entwickelte Glas-Kollektion besitzt erstmals Kelche mit einem leichten optischen Effekt d.h. einer leicht gewellten Innenfläche. In die Entwicklung dieser einzigartigen Kollektion ist all das Wissen und die Erfahrung von drei Generationen mit eingeflossen. Zahlreiche Untersuchungen zu Geschmack, Aroma und Farbe von Weinen wurden durchgeführt – mit dem Ziel, ein noch intensiveres Genusserlebnis zu bieten. Dabei hat sich herausgestellt, dass eine größere Innenfläche des Glases positive Auswirkungen auf die Wahrnehmung von Bouquet und Aroma sowie auf das Geschmackserlebnis eines Weins hat.

Genau diesen Effekt erreicht das Glas mit seiner einzigartigen Optik und seiner vergrößerten Innenfläche. Diese verleiht dem Kelch nicht nur ein ansprechendes Erscheinungsbild, sondern ermöglicht es dem Wein, sich zu öffnen und sein volles Aroma zu entfalten – mit allen subtilen Nuancen.

Riedel Veritas:

Rebsortenspezifische Gläser, neu interpretiert für das 21. Jahrhundert.

Mit der Serie Veritas bringt Riedel eine einzigartige Kollektion heraus. Mit der Herstellung der zartesten und leichtesten Gläsern aus maschinengeblasenen Bleikristall wurden die Glas-Spezialisten vor eine extrem schwierige Aufgabe gestellt. Und das Ergebnis dieser rebsortenspezifischen Glas-Kollektion überzeugte auf voller Linie.

Die Gläser der Serie "Veritas" sind 15% größer als die Gläser der Vinum Serie, dabei aber 25% leichter und dünnwandiger geblasen. Trotzdem sind die Gläser spülmaschinengeeignet und bruchsicher und perfekt für den täglichen Gebrauch geeignet.

Ein weiterer Genie-Streich aus dem Hause Riedel ist gelungen

Riedel Vinum:

Mit der Glasserie Vinum von Georg Riedel wurde 1986 die erste Maschinenglasserie entwickelt, die sich zum Ziel gesetzt hatte, das Genuß-Glas-Konzept durch höhere Stückzahlen weltweit zu etablieren und einem größeren Genießerkreis zugänglich zu machen.

Mit der Verwirklichung der qualitativ hochwertigen, aber preiswerten Kristallglas-Serie Vinum, die treu dem Prinzip von Riedel - Der Inhalt bestimmt die Form - folgt, ist es gelungen die globale Trinkglaskultur ein weiteres Mal zu sensibilisieren und nachhaltig zu verändern. Die Weingläser haben sich zurecht einen festen Platz in der Welt der Gourmets gesichert.

Riedel Vitis:

Die maschinengefertigte Bleikristallglas-Serie VITIS von Riedel stellt den höchsten Standard der modernen Glastechnologie dar. Die perfekt auf die einzelnen Rebsorten abgestimmten Kelche und der betont hohe aus dem Kelch gezogene Stiel verleihen den Bleikristallgläsern eine wunderbare Symbiose aus Eleganz, Anmut und Funktionalität. Vitis ist die konsequente Weiterentwicklung des funktionalen Weinglases und ist aufgrund der aufwendigen Produktion kaum von mundgeblasenen Trinkgläsern zu unterscheiden. Der Name Vitis = Latein = die Weinrebe

Riedel Bar DSG (Drink Specific Glassware):

Innovativ wie immer und führend im funktionalen Design. So präsentiert Riedel seine Serie RIEDEL BAR DRINK SPECIFIC GLASSWARE, die in Zusammenarbeit mit dem US amerikanischen Spirituosen-Spezialisten Zane Harris entstanden ist. Harris ist in Cocktail-Treffpunkten wie Dutch Kills, Maison Premiere und Rob Roy für seine Mixkunst bekannt. Diese neue Serie verbindet Vergangenheit und Gegenwart und entspricht dem Bedarf an Cocktail-spezifischen Gläsern in Restaurants und Bars .

Die Gläser basieren auf den traditionellen Servierarten klassischer Cocktails: Der Old Fashioned, Manhattan, Daiquiri, Sour, Peasant, Buck und Julep. Gemeinsam mit Riedel entwickelte Harris jedes Glas und legte dabei besonderen Wert auf Größe, Form, Volumen und Fassungsvermögen für Eis. Kein Glashersteller ist je zuvor so ganzheitlich an ein derartiges Konzept herangegangen.