Lallier - Klassisch oder Extravagant

Lallier Champagner

Weingut Lallier /​ Champagne:

Weingut Lallier ChmapagneDas Champagnerhaus LALLIER liegt in Aÿ im Herzen der Champagne. Aÿ, berühmt für seine hervorragenden Premier- und Grand Cru-Lagen und seine außergewöhnlichen Champagner, liegt zwischen Montagen de Reims und der Côte de Blancs. LALLIER ist der größte Produzent von hervorragender Grand Cru Champagnern.

2016 erfolgt war ein Meilenstein innovativer und qualitativer Schaffenskraft. Die Kreation der Série – R ist eine Revolution in der Champagne. LALLIER ist das einzige Haus, welches den Jahrgang als Basis der Cuvée auf das Frontetikett schreibt. Diese Transparenz ist einzigartig in der Champagne.

Série – R, das R steht für „Récolte“ oder Ernte und zeigt den aktuellen Jahrgang. Diese Philosophie ist sehr transparent und verlangt nur die beste Traubenqualität. Es ist selten, dass man die Typizität eines Jahrgangs in einem Champagner schmecken kann. Diese findet man eigentlich nur bei den deutlich teureren Jahrgangschampagnern. Ca. 85% der Grundweine stammen aus den Grand Cru Lagen. So wird bei jedem Jahrgang auf die besten Qualitäten zurück gegriffen. Für die Champagner der Série – R werden ausschließlich Chardonnay und Pinot Noir verwendet.

Champagner Lallier R.014 Brut: Der edle Klassiker

Champagner Lallier R.014 Brut

Der Champagner R.014 ist das perfekte Beispiel für hervorragende Balance und aromatischen Ausdruck. Hellgold bis Bernstein in der Farbe, überzeugt dieser hochwertige Schaumwein mit subtilen Noten von Citrus und weißen Blüten. Mit etwas Luft entfaltet der R.014 Brut dann sein wahres Aromabild und erweitert sein Bouquet mit feinen Aromen von Pflaumen und Akazienhonig. Die herrlich weiche Perlage unterstreicht im Gaumen seine großartige Eleganz und eröffnet den langen und komplexen Abgang, der die Sinne in erwartungsvolle Spannung auf den nächsten genußvollen Schluck versetzt. Gehen Sie mit Ihren Gästen auf eine wunderbare Reise des Champagnergenusses.
Dazu passend empfehlen wir überbackene Jakobsmuscheln


Champagner Lallier Grand Rosé Grand Cru: Der Extravagante

Die Extravaganz des Rosé Champagners aus dem Weingut Lallier liegt in der gemeinsamen Mazeration der Pinot Noir und Chardonnay  Trauben aus Grand Cru Lagen und verleiht dem edlen Schaumwein seine leuchtend lachsfarbene Farbe. Mit seiner feinen Perlage und den bezaubernden Aromen von wilden Erdbeeren, Himbeeren und der leichten Würze der Zitrusfrucht entzückt dieser Rosé nicht nur unsere Nase, sondern besticht auch den Gaumen durch eine ausgewogene Betonung von filigraner Frucht, delikater Würze und kühler Eleganz. Verzaubern Sie Ihre Gäste mit diesem verführerischen und seltenen Unikat aus Lallier /​ Champagne.
Dazu passend empfehlen wir eine Früchtesuppe mit Buttermilchflocken.


Das richtige Champagnerglas:

Da sich im Laufe des letzten Jahrhunderts der trockene Ausbau von Champagner etabliert hat beschreibt die Champagnertulpe mittlerweile die perfekte Glasform für große Champagner.
Die hohe und schlanke Glasform mit dem sich leicht verjüngenden Kamin hat sich bei Degustationen dahingehend bewährt, den Charakter der zugrundeliegenden Grundweine eines Champagners bestmöglich zu betonen und das Bouquet in konzentrierter Form an die Nase weiterzuleiten.
Es lohnt sich darauf zu achten, daß sich unmittelbar nach dem Einschenken des Champagners, noch eine zu große Menge säurehaltige Luft im Kamin des Glases befindet und den ersten Champagnergenuß zu trüben vermag. Geben sie Ihrem Champagner einige Sekunden Zeit, damit sich die säurehaltige Luft verflüchtigen kann und sie den großartigen Genuß des Champagnerbouquets vom ersten Schluck an in seiner ganzen Fülle genießen können.

Für einen perfekten Champagner-Genuß bieten wir Ihnen in unserer Neujahrs- und Weihnachtsaktion folgende Gläser der Manufakturen ZWIESEL 1872 und SCHOTT ZWIESEL:

Zwiesel 1872 Champagnerglas AIR SENSE

Klares, skandinavisches Design trifft auf Glas in Perfektion. Die Champagner-Gläser mit den sanft geschwungenen, nahezu schwerelos wirkenden Kelchformen und integrierter, gläserner Dekantierkugel garantieren durch den zusätzlichen Dekantiereffekt erfrischend prickelnden Trinkgenuss.


Zwiesel 1872 Champagnerglas ENOTECA

Die luxuriösen Gläser der Enoteca Serie erfüllen höchste Ansprüche und ermöglichen jedem Wein seine Individualität perfekt entfalten und präsentieren zu können. Die brillianten Kelche bilden feinste Farbnuancen ab und wurden durch die präzise Bestimmung der Wandstärke auf eine weingerechte Temperaturerhaltung und für differenzierte Sorten und Reben optimiert.


Schott Zwiesel Champagnerglas AIR

Das Champagner Glas mit der sanft geschwungenen, nahezu schwerelos wirkenden Kelchform und perfekt ausbalancierten Sensorik garantiert Ihnen erfrischend prickelnden Trinkgenuss. Auch hier spiegelt sich das klare, skandinavisches Design wieder, nur ohne Dekantierkugel wie bei AIR SENSE von Zwiesel 1872.


Schott Zwiesel Champagnerglas PURE

Die charakteristische Silhouette des ausgeprägten Kamins verleiht der Tritan® Kristallglas-Serie PURE nicht nur die besondere Anmut, sondern bietet nicht nur Weinen, sondern auch anderen Tischgetränken die optimale Bühne.


Speisen und Gerichte

Als kleine Inspiration haben wir Ihnen zwei kleine, aber feine Gerichte für Ihr Weihnachts- und/​oder Slivesterfest zusammengestellt, die wunderbar mit den LALLIER Champagnern harmonieren.

Überbackene Jakobsmuscheln zum Lallier R.014 Brut Champagner

Überbackene Jakobsmuscheln zum Lallier R.014 Brut Champagner

 

Zutaten:

  • 4 frische Jakobsmuscheln
  • 1 Schalotte
  • 100 g Champignons
  • 50 g Butter
  • 1 Eßl. gehackte Petersilie
  • 2 Eßl. Mehle
  • ½ Tasse Weißwein
  • 1 Eigelb
  • 4 Eßl. Semmelbrösel
  • 2 Eßl. Butter

1. Die Muscheln wie Austern öffnen. Das helle Muschelfleisch und den orangeroten Corail sauber von den umgebenden dunklen Schleimhäuten lösen und in wenig kochendem Wasser 3 Minuten blanchieren. Die Muschelschalen etwa 10 Minuten lang auskochen. Das Muschelfleisch/​Corail abtropfen lassen und in kleine Stücke teilen. Vom Blanchierwasser ½ Tasse abmessen. Den Backofen auf 200° vorheizen.

2. Die Schalotte schälen und kleinwürfeln. Die geputzten Champignons und in Scheiben schneiden. Die Schalottenwürfel in der Butter glasig braten, dann die Champignons und die Petersilie zugeben und anbraten. Das Mehl darüberstäuben, hellbraun anbraten und nach und nach mit dem Muschelsud ablöschen. Anschließend den Weißwein unterrühren, für 2 Minuten einkochen lassen und dann alles vom Herd nehmen. Kurz danach das Eigelb unterziehen und das blanchierte Muschelfleisch unterheben.

3. Die Masse in die ausgekochten Muschelschalen füllen, mit Semmelbrösel bestreuen und mit kleinen Butterflöckchen belegen. 10 Minuten im vorgeheizten Backofen überbacken.


Früchtesuppe mit Buttermilchflocken zum Lallier Grand Rosé Grand Cru

Früchtesuppe mit Buttermilchflocken zum Lallier Grand Rosé Grand Cru

 

Zutaten:

Nocken:

  • 200 ml Buttermilch
  • 50 g Honig
  • Saft 1 Zitrone
  • 2 Blatt Gelatine
  • 100 ml Sahne
  • 1 Bund Zitronenmelisse

Früchtesuppe:

  • 800 g gemischte Früchte
  • 30 g Fruchtzucker
  • ¼ l Sekt

Garnitur:

  • 4 Eßl. gehackte Pistazien

1. Für die Nocken die Buttermilch erhitzen. Honig und Zitronensaft hinzugeben. Die vorgeweichte Gelatine darin auflösen. Abkühlen, bis die Masse zu gelieren beginnt.

2. Sahne steif schlagen, ein Drittel des Buttermilchgelees unterziehen und dann diese Masse unter das restliche Buttermilchgelee heben. Die Zitronenmelisse feinhacken und vorsichtig  unterrühren. Die Masse in eine Schüssel füllen und im Kühlschrank fest werden lassen.

3. Die Früchte für die Suppe putzen und gegebenenfalls kleinschneiden. 300 g Früchte als Einlage zurückbehalten und den Rest (500 g) mit dem Fruchtzucker und den Sekt im Mixer pürieren. Das Püree durch ein Sieb streichen.

4. Die zurückbehaltenen Früchte auf Teller anrichten und die Früchtesuppe darüberschöpfen. Einen Löffel unter heißes Wasser halten und damit kleine Nocken aus dem Buttermilchgelee abstechen und auf die Früchtesuppe setzen. Nach Belieben mit gehackten Pistazien bestreuen.